#1

das Herz?

in Gesundheit 06.09.2010 15:16
von Claudia • 1.050 Beiträge

wie ich euch ja bereits berichtet hatte, ist mein Mastiff-Rüde Mitte Juli plötzlich und vollkommen unerwartet im Alter von 6 Jahren gestorben.
Verantwortlich war ein Herzfehler, der von mir aufgrund fehlender Symptome, nicht erkannt wurde.
Icy hat zwar teils extrem gehechelt, aber ich fand dies bei den Temperaturen im Juli bei einem Hund von über 90 kg nicht wirklich alamierend.
Nun ist es so, daß meine übriggebliebene BX-Hündin Lulle, Symptome einer evtl. Herzerkrankung zeigt. Da wären neben starkem hecheln, husten und nach wenigen Metern Spaziergang, Schlappheit. Sie tappelt dann lustlos hinter mir her. Ebenso hat sich ihr Trinkverhalten in den letzten Tagen drastisch verändert. Sie säuft soviel, daß sie über Nacht nicht mehr dicht halten kann.
Morgen habe ich nun einen Termin bei einem Kardiologen mit ihr.
Bitte drückt mal eure Daumen, daß ich durch das Erlebte mit dem Mastiff einfach nur überempfindlich bin und sich alles nur als "Hirngespinst" rausstellt.

Weiterhin frag ich mich, ob Hundehaltung nur noch für ganz reiche Leute in Frage kommt. Man hat mich bereits darauf vorbereitet, daß die Untersuchung je nach Aufwand, zwischen 200,00 und 500,00 € kostet.
500,00 € find ich irgendwie extrem übertrieben...

LG
Claudia


nach oben springen

#2

RE: das Herz?

in Gesundheit 06.09.2010 18:56
von Emson (gelöscht)
avatar

Ich drück Dir ganz, ganz fest beide Daumen für Morgen!

Ich wünsche Dir und Lulle auch, dass sich Dein Verdacht nur als "Hirngespinst" rausstellt!
Hast du eigentlich ihre Schildrüse schon untersuchen lassen? Die Syptome einer Herzerkarankung und Schilddrüsenerkrankung können manchmal sehr ähnlich sein! Bei Mason war damals auch lange unklar ob Herz oder Schilddrüse.


nach oben springen

#3

RE: das Herz?

in Gesundheit 06.09.2010 19:15
von Conner • 2.030 Beiträge

Naja, Hirngespinnst ist es definitiv nicht. Habe Lulle am Samstag erlebt und sie hechelt wirklich extrem und trinkt fast ununterbrochen. Diabetis kenne ich auch noch als mögliche Ursache.

Drücken hier alle Daumen und Pfoten für die Untersuchung morgen!


Liebe Grüße
Annette
mit
Sugar und Paul

nach oben springen

#4

RE: das Herz?

in Gesundheit 07.09.2010 10:38
von Renate • 3.862 Beiträge

Auch in Spich ist alles an Daumen und Pfoten gedrückt

Wir haben einmal in Köln bei Dr. A. Hörauf Simbas Herz schallen und untersuchen lassen. Ein angehender TA bei uns hatte vor der Impfung Simba abgehört und dabei sonderbare Geräusche gehört. Wir haben alles untersuchen lassen und bekamen die Diagnose, er ist völlig in Ordnung. Dafür haben wir 225,75 Euro bezahlt, im Jahr 2006
Den angehenden TA haben wir ab da aber nicht mehr an die Hunde gelassen.
Dickes Bussi an Lulle und alles Gute
Renate


Es gibt nichts schöneres als meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.

nach oben springen

#5

RE: das Herz?

in Gesundheit 07.09.2010 15:23
von Valeria (gelöscht)
avatar

Liebe Claudia, es wird bestimmt alles gut werden! Wer so einen Verlust überlebt hat, ist natürlich sehr hellhörig, was solche Sachen anbetrifft! Mit dem Wassersaufen ist wirklich dem Diabetis sehr ähnlich (mindestens so ist es bei Menschen). Wenn es rechtzeitig erkannt wird, kann man damit noch zig Jahre leben :o)
Drücken alle Daumen und Pfoten auch...


nach oben springen

#6

RE: das Herz?

in Gesundheit 07.09.2010 20:44
von Claudia • 1.050 Beiträge

also...Herz wurde geröngt, Ultraschall inkl. Doppler, Monitor-EKG...alles ohne Befund. Lunge ist frei und kein Tumor oder ähnliches. Diabetis wurde getestet...alles normal. Das einzige ist eine verschleppte Bronchitis. Ob diese jedoch für das hecheln, husten, saufen verantwortlich sein könnte, erfahr ich erst am Montag. Dann liegen erst die Ergebnisse vom großen Blutbild vor. Ebenso ob eine Schilddrüsenunterfunktion vorhanden ist, erfahr ich am Montag.

Fazit: zwar sehr erfreulich und für mich fast schon am wichtigsten, daß Lulle keine Herzerkrankung hat, dennoch finde ich 522,00€ recht heftig dafür, daß ich im Grunde keine Diagnose habe. Viell. findet sich ja doch noch eine Erklärung im Blutbild.

@ Renate - war auch bei Dr. Hörauf...scheint hier im weitläufigen Umkreis der einzige Kardiologe zu sein. Oder kennst Du noch einen anderen?

Liebe Grüße
Claudia


zuletzt bearbeitet 07.09.2010 20:47 | nach oben springen

#7

RE: das Herz?

in Gesundheit 08.09.2010 08:52
von Conner • 2.030 Beiträge

Das ist wirklich blöd. Vielleicht bringen die Blutergebnisse noch etwas.


Liebe Grüße
Annette
mit
Sugar und Paul

nach oben springen

#8

RE: das Herz?

in Gesundheit 08.09.2010 10:38
von Renate • 3.862 Beiträge

Zitat
@ Renate - war auch bei Dr. Hörauf...scheint hier im weitläufigen Umkreis der einzige Kardiologe zu sein. Oder kennst Du noch einen anderen?



Nein, nicht wirklich. Wir hatten damals die Wahl zwischen Köln und Giessen. Giessen wollte uns aber stationär aufnehmen und ich wäre ohne meinen roten Bären gestorben vor Angst.
Bereichte mal ausführlich.
Nachdem der schlaue TA Anwärter ein falsches Geräusch gehört haben wollte bekam ich die Adresse von Köln und Giessen. Habe zuerst in Giessen angerufen, weil ja da irgendwie alle lernen und ich dachte die sind dann auch wirklich schlau. In Giessen hiess es wörtlich, fahren sie zu ihrem TA und lassen sie den Hund für die Fahrt stabilisieren. Dann wird er hier aufgenommen und wir überprüfen alles. Bringen sie schon mal 1000,- Euro als sozusagen Kostenvoranschlag mit und rechnen sie mit einer Woche Aufenthalt für ihren Hund.
Hier muss ich nicht beschreiben wie weich da meine Beine waren. Vor Angst halb doof also zu dem Dr. in Köln und dann Entwarnung. Was uns Giessen wirklich gekostet hätte kann ich nicht sagen, denke aber von den 1000,- Euros hätten wir nichts wieder bekommen. Klar war ich froh das Simba nichts am Herzen hatte, aber auch die bei uns nur 225,- Euros hätte ich lieber in schönere Sachen für die Hunde ausgegeben.

@ Claudia, für Dich freut es mich aber trotzdem ganz stark, dass gerade Lulle jetzt nicht auch etwas am Herzen hat.
Wie auch Annette vermutet, unterschätze die Trauer nicht. Lulle hat ihren Fels in der Brandung nicht mehr und ist jetzt in vielen Situationen unsicher. Unsicherheit lässt unsere Molossies halt hächeln, aufgeregt erscheinen und dann natürlich auch viel sauffen.
Jorden ist erst wieder mit dem DAP zu uns zurück gekommen. Er war ganz tief abgetaucht und wurde täglich weisser im Gesicht, spielte nicht mit Mensch und Hund, kuschelte nicht, war wie in einer Glocke. Damals hatte ich auch Angst er wäre schlimm krank und Panik im kurzen Abstand noch einen Hund zu verlieren.

Liebe Grüsse und drück die rote Wasserknutschkugel lieb von uns
Renate


Es gibt nichts schöneres als meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.

nach oben springen

#9

RE: das Herz?

in Gesundheit 08.09.2010 16:13
von Claudia • 1.050 Beiträge

Renate, Du hast das so schön mit dem "Fels in der Brandung" geschrieben, daß mir schon gleich wieder die Tränen in die Augen schießen...


nach oben springen

#10

RE: das Herz?

in Gesundheit 09.09.2010 09:07
von Conner • 2.030 Beiträge

Die Tränen müssen auch immer mal wieder raus.....so läßt auch Du Druck ab.
Ich drücke Euch!


Liebe Grüße
Annette
mit
Sugar und Paul

nach oben springen

#11

RE: das Herz?

in Gesundheit 10.09.2010 20:52
von Eva (gelöscht)
avatar

Auch wir drücken Lulle ganz fest die Daumen. Ich denke Schilddrüse oder Bronchitis kann man gut behandeln.
Die Trauer - Verarbeitung wird eine Weile dauern, Du weist ja wie es Dir selber geht und unsere Süssen
sind doch so sensibel. Es wird sicher alles gut.


LG Eva

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk

nach oben springen

#12

RE: das Herz?

in Gesundheit 16.09.2010 19:40
von evy-tina (gelöscht)
avatar

Nie die Hoffnung aufgeben, ggf. wenn Diagnose klar ist homöopathisch behandeln, zumindest aber begleiten! Habe da ganz gute Erfahrungen bisher gemacht.
Drücke euch ganz tolle die Daumen!!!!
LG Evy

nach oben springen

#13

RE: das Herz?

in Gesundheit 17.09.2010 11:37
von Claudia • 1.050 Beiträge

Die Untersuchungsergebnisse vom großen Blutbild waren alle in Ordnung (auch Schilddrüse).
Ein einziger Wert ist leicht erhöht und zwar die eosinophilen Granulozyten. Dies kann ein Hinweis auf die bereits erwähnte Bronchitis sein.
Ansonsten kämen noch Parasiten oder eine Allergie in Frage.
Zur Zeit bekommt Lulle ein Medikament, welches die Bronchien erweitern soll. Muß jetzt ein paar Tage abwarten, ob sich irgendwas an
ihrem Verhalten ändert.

LG
Claudia


nach oben springen

#14

RE: das Herz?

in Gesundheit 17.09.2010 12:47
von Renate • 3.862 Beiträge

Auch wenn bis hierhin alles sehr teuer war, so hast Du aber jetzt das gute Gefühl, sie hat keine schlimme Krankheit in sich. Das das grosse Blutbild gut ist, ist doch super.
Denke einfach, sie fühlt sich nicht gut, weil sie mit der neuen Situation nicht wirklich klar kommt. Das braucht seine Zeit und auch wenn Dir der Gedanke fremd ist und noch unvorstellbar vorkommt, sie war all die Zeit Zweithund, meine Medizin für sie wäre ein neuer Berg, Fels, Sicherheitsgeber oder einfach nur ein Wesen das wieder bei ihr ist, wo sie dann evtl. der Berg wird.
Drücke weiter die Daumen das es nichts auf den Bronchien ist.
Liebe Grüsse
Renate


Es gibt nichts schöneres als meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.

nach oben springen

#15

RE: das Herz?

in Gesundheit 17.09.2010 18:28
von Emson (gelöscht)
avatar

Mensch, das sind ja mal tolle Nachrichten! Ich wünsch der Süßen ein schnelles Abklingen der Bronchitis.


nach oben springen

Web Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JulianOwemi
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 29 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1537 Themen und 25268 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: