#1

Ohren

in Gesundheit 16.12.2013 14:15
von Sanny • 382 Beiträge

Holly hat sehr schwaches Bindegewebe, was bei der TA schon des öfteren in verschiedenen Situationen zur Sprache kam. (Zu diesem Thema möchte ich auch nochmal was schreiben, aber erstmal die Ohren)

Bindegewebe findet sich im gesamten Organismus, folglich auch in den Ohren, die Ohrfalten sind so einzigartig wie der menschliche Fingerabduck und die DNA. Ein Hund, der ausgeprägte Ohrfalten und ein schwaches Bindegewebe hat, kann kann als Folge häufiger an Mittelohrentzündungen erkranken, da zwischen den Falten meist ein feuchtes Milieu herrscht. Bei Hunderassen, die zu schwachen Bindegewebe neigen, ist es generell angeraten die Ohren regelmäßig (1x Wöchentlich oder alle 2 Wochen) zu reinigen. Dies ist eigentlich unkompliziert und schnell gemacht, mit einem trockenem oder feuchtem Tuch einmal die sichtbaren Bereiche abwischen und das war es.

Nur bei Holly und vielleicht auch anderen Hunden, die eine sehr starke Befaltung haben ist es damit nicht getan! (Holly ist ein Mastiff für diejenigen, die sie nicht kennen)

Zunächst kam die Entzündung sporadisch und meinst waren alle Hunde gleichzeitig betroffen obwohl auszuschließen war, dass es ein ansteckender Erreger ist (Tja unsere Hunde haben eben eine innere Verbindung)

Ohrspülungen verschiedener Inhaltsstoffe, tagelanges auswaschen und teilweise eine riesen Sauerei. Bei den anderen klang es recht schnell wieder ab, nur Holly hat ein Abo gebucht...

In Schüben, die sich durch einen unangenehmen Geruch ankündigen bekommt Holly eine juckende und stark suppende Entzündung der Ohren, mit dunkelbraunem Ausfluss.

Spülung nein Danke! Durch das spülen (auch wenn es eine Linderung des Juckreizes mit sich bringt) staut sich bei Holly nur noch mehr der ganze Dreck. Ich bin jetzt dazu über gegangen nur noch mit Tüchern auszuwischen und mit Ohrstäbchen die oberen Falten zu säubern. Lauwarmes Wasser hilft um den Juckreiz zu lindern.

Kennt jemand von euch ähnliche Probleme, bei denen Ohrenentzündungen chronisch werden? Was habt ihr außer Spülungen noch gemacht und bei welchen Hunden ist es aufgetreten?

nach oben springen

#2

RE: Ohren

in Gesundheit 16.12.2013 14:20
von Renate • 3.855 Beiträge

Quai hat da leider auch 2x hier gerufen als der Ohrenschmalz verteilt wurde.
Wir putzen mit Tüchern und wenn er anfängt zu schütteln wasche ich sie am Morgen mit Epi Otic und am Abend kommt Surolan rein.
Dann haben wir wieder Monatelang Ruhe.
Simba und Jorden hatte es ab und zu, und da nur im rechten Ohr. Links blank und sauber, rechts dick voll braune Mampe. Damals habe ich nur Surolan gegeben. ( Hat auch geholfen )
LG und gute Besserung
Renate


Es gibt nichts schöneres als meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.

zuletzt bearbeitet 16.12.2013 14:20 | nach oben springen

#3

RE: Ohren

in Gesundheit 16.12.2013 15:33
von Sanny • 382 Beiträge

Squalan haben wir auch, hatten eine Zeit auch Epi Otic und ein Zeug dessen Namen ich nicht mehr weiß, sehr Dickflüssig, leider hatte die TA es nicht mehr, dass war sehr gut.

Ich hoffe dass sie irgendwann mal verschont wird, jetzt hat sie es seit über 5 Wochen dauerhaft und die TA kann nicht mal das Trommelfell sehen... Naja mal schauen wie sich das entwickelt und immer schön sauber halten...

Danke dir und Liebe Grüße

nach oben springen

#4

RE: Ohren

in Gesundheit 16.12.2013 17:50
von RaBe • 98 Beiträge

Hallo,
Wenn Ohrenentzündungen immer wieder auftreten, sollte man wenn es links ist, die Hormone überprüfen lassen und wenn es rechts ist, Leberwerte überprüfen und mal eine Darmsanierung in Betracht ziehen. Hört sich kurios an, ich weiss und konnte es auch nicht glauben, dass es da einen Zusammenhang gibt. Unsere LeonbergerHündin hatte auch immer wieder mit heftigen Ohrentzündungen mit ordentlich Dreck usw zu kämpfen, bis wir sie vor einem Jahr wg. anderer Probleme kastrieren liessen.....seitdem war nichts mehr .

nach oben springen

#5

RE: Ohren

in Gesundheit 16.12.2013 19:59
von Sanny • 382 Beiträge

Mh, kann ich mir schon vorstellen, aber Holly ist schon lange Kastriert. Aber die Info ist sehr interessant, gibts dafür eine Studie oder so?

nach oben springen

#6

RE: Ohren

in Gesundheit 17.12.2013 08:01
von RaBe • 98 Beiträge

Ich such' dir mal den Bericht, in dem ich es gelesen habe....

nach oben springen

#7

RE: Ohren

in Gesundheit 29.01.2014 11:19
von Natalie • 1.474 Beiträge

Hallo Sanny,

Apple hatte immer arge Probleme mit Hefepilzen. Das hat sich gelegt, seit ich getreidefrei/kartoffelfrei füttere und die Ohren mit Brottrunk ausputze. Sie hatte die ollen Dinger auch an den Vorderpfoten und diese waren dadurch entzündet. Nach mehrmaligen Pfotenbadeeinheiten im Brottrunk hat sich das reguliert und sie sind nicht mehr wund.
Ansonsten kann auch Calendula-Tinktur (verdünnt) helfen.

Probleme mit den Ohren traten bei uns verstärkt nach AB-Gaben auf. Daher kann ich mir vorstellen, dass der Zustand / die Gesundheit des Darms damit zusammenhängt. Wobei ich immer Symbiopet, Joghurt, etc. zur Darmsanierung nach Antibiotika gebe. Aber es dauert halt immer etwas, bis das Darm-Milieu wieder auf Hochtouren läuft.

LG
Natalie & Co. KG


*Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.*

nach oben springen

#8

RE: Ohren

in Gesundheit 29.01.2014 17:33
von Sanny • 382 Beiträge

Hey, zur Zeit haben wir es einigermaßen im Griff. Mussten mit Holly Notfall Mäßig zum TA, weil sie aus dem Ohr blutete und wir nicht genau lokalisieren konnten wo es her kam. Dadurch mussten wir zu einer anderen TA als sonst, diese meinte nur vom Geruch her, dass es eine Pilzinfektion sein muss (Was unsere andere TA immer verneinte) Sie hat uns ein Pilzmittel gegeben und seitdem ist ruhe.

Dennoch müssen die Ohren täglich gereinigt werden, auch bei Macy ist das so eine Sache. Da lob ich mir Moses gutes Bindegewebe und seine mäßigen Ohrfalten.

Was hat das mit dem Brottrunk auf sich? Kenne das nicht. Bei Holly entwickelt sich diese Ohrentzündung relativ regelmäßig, bzw. besteht dauerhaft.

Ich bin heilfroh, dass jetzt mal ruhe ist.

nach oben springen

#9

RE: Ohren

in Gesundheit 29.01.2014 17:34
von Sanny • 382 Beiträge

Ach so, sie hat natürlich nicht nur wegen des Geruchs ein Pilzmittel gegeben Sie hat natürlich auch Untersuchungen unternommen

nach oben springen

#10

RE: Ohren

in Gesundheit 30.01.2014 13:07
von Natalie • 1.474 Beiträge

Zitat von Sanny im Beitrag #8

Was hat das mit dem Brottrunk auf sich? Kenne das nicht. Bei Holly entwickelt sich diese Ohrentzündung relativ regelmäßig, bzw. besteht dauerhaft.



Stell Dir der Einfachheit halber einfach mal einen Link ein Brottrunk . Am Besten ist es wirklich, wenn Du Frau Google nach Kanne Brottrunk fragst.
Wenn Du Deinen Sabberbacken etwas in Futter gibst, achte darauf, dass der PH-Wert des Urins nicht zu basisch wird, sonst könnten sich Struvit-Kristalle bilden und das wiederum ist ja nicht Sinn der Sache.
Auch bei offenen Wunden wäre ich vorsichtig, weil es doch "zwiebelt".

Ich weiß nicht, wie das bei den anderen Monstern hier im Forum ist, aber die mir bekannten Mastiffs haben allesamt mit Hefepilzen zu kämpfen. Ob es rassespezifisch ist oder Zufall, kann ich nicht sagen.

Zitat von Sanny im Beitrag #9
Ach so, sie hat natürlich nicht nur wegen des Geruchs ein Pilzmittel gegeben Sie hat natürlich auch Untersuchungen unternommen

Obwohl ich finde, dass der Geruch doch schon sehr typisch ist.


*Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.*

nach oben springen

#11

RE: Ohren

in Gesundheit 30.01.2014 16:45
von Sanny • 382 Beiträge

Ja da hast du recht, der Geruch ist schon typisch, aber wenn man es vorher selbst nicht als Pilzgeruch zugeordnet hat, ist es einfach nur ein stinkendes Ohr.

Hab mir mal das im Link und ein paar andere Seiten durchgelesen, hört sich gut an, dass mit dem Brottrunk

nach oben springen

Web Counter
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Evchen
Besucherzähler
Heute waren 52 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1534 Themen und 25255 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: