#16

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 13.07.2011 16:44
von Finn+Berta (gelöscht)
avatar

Hallo Mit-Foris,

ich habe all meine Mäuse bei der Agila Tierarzt- und OP-Kosten versichert. Vom Leistungspacket finde ich sie ganz gut. Die Agila hat jetzt aktuell die Versicherungsprämien neu errechnet und minimal erhöht.
Wenn ich allerdings ehrlich sein darf, fände ich die Kombination der OP-Kostenversicherung bei der Agila und der Tierarztkostenversicherung bei der Helvetia optimal. Leider staffelt die Helvetia ihre Beiträge aber nach internen Rasselisten und fordert zu dem die Vorlage vom Wesenstest. Auf der anderen Seite übernimmt die Helvetia im Tarif Tierarzttkosten bis zu 4000€ ( 80% der Höchstsumme von 5000€ ) kombiniert mit der Op-Kostenversicherung der Agila mit fast unbegrenzter Leistungshöhe - ich denke schon eine gute Absicherung. Zur Zeit versuche ich diese Kombination jeweils mit einer schriftlichen Haftungsausschlußvereinbarung unter ein Dach zu bekommen. Ganz klar das bei einer solchen Kombination keine Doppelabsicherung ein und des selben Risiko vorliegen darf.


Solange Menschen denken, das Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#17

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 13.07.2011 17:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi,

was zahlst du für diese Kombination pro Hund?

Gruss,

Reinhold


nach oben springen

#18

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 13.07.2011 23:45
von Finn+Berta (gelöscht)
avatar

Wie bereits gesagt, versuche ich diese Kombination grade mittels Haftungsausschlußvereinbarung unter ein Dach zu bringen. Aufgrund der Anzahl an Hunden, die ich versichern möchte, bietet die Helvetia nochmal Rabatt. Der Rabatt verändert sich bei 3, 5 und 7 Hunden ( staffelt sich aber auch noch weiter ). Von den mir vorliegenden Angeboten liegt die Kombination aus Tierarztkostenschutz bei der Helvetia und OP-Kostenschutz bei der Agila für einen 5 jährigen Rüden bei 55€ inkl. Vorsorge( Impfungen, Zecken-, Flohmittel etc.). Damit kostet mich dieser Hund zwar 7€ mehr als bei der Agila, das sind mir allerdings die höheren Erstattungssummen besonders beim Tierarztkosten-Schutz wert. Da kein Risiko doppelt versichert sein darf, habe ich den Versicherungsschutz des jeweils anderen beim Mitversicherer ausgeschlossen mittels einer Sonderklausel, der Haftungsausschlußvereinbarung .
Mir hat hierbei ein unabhängiger Versicherungsmakler geholfen. Das schöne daran ist - der kostet mich nichts.
Nun warte ich auf die Antworten der Versicherungen - da beide Versicherer je einen Tieraztkosten- und einen OP-Kosten-Schutz als eigenständige Optionen anbietet sollte dem nichts im Wege stehen.
Ich vergaß, Hunde die jünger sind als 5 Jahre kosten weniger ( auch in der Kombination ) und Hunde die älter sind kosten ähnlich der Agila 5€ mehr - allerdings kann man dies umgehen, in dem man einen Gesundheitscheck beim Haustierarzt macht.


Solange Menschen denken, das Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

zuletzt bearbeitet 13.07.2011 23:48 | nach oben springen

#19

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 28.02.2012 09:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Aus gegebenem Anlass nochmal aufgegriffen......

Überlegt Euch gut ob ihr eine Op-Versicherung bei der Uelzner abschliesst.
Wir haben massive Probleme bei der Erstattung. Die machen eine riesige Detektiv-Sache daraus den Eingriff (Kreuzbandriss) zu erstatten. Die Kosten der Op mussten wir ersteinmal selbst beim Ta bezahlen.Danach wurden alle Unterlagen (Op-Bericht, detailierte Rechnung) des Chirugen eingereicht .Daraufhin wurde der TA angeschrieben der es diagnostizierte. Krankenbericht + Rechnung von dem eingereicht. Jetzt haben sie auch noch meinen damals im Vertrag angegebenen Haus-TA angeschrieben, ob es nicht vielleicht doch Krankheiten gab die es verursacht haben könnten. Und das bei einer standardmäßigen Kreuzband-Op !!!
Na denen hab ich grade was erzählt, aaahhhhhhhhhh !!! Es kam doch tatsächlich der Kommentar "Naja, sie sind halt erst ein Jahr versichert. Da prüfen wir etwas genauer. Und ausserdem kommt ja immer ein 2.ter Kreuzbandriss noch dazu" Was ist das denn für ne Aussage ?!?!?!?!? Dem Menschen hab ich erstmal darauf aufmerksam gemacht das es nicht zwangsläufig der Fall ist. Wir investieren sehr viel Zeit in entsprechenden Reha-Maßnahmen um genau das zu vermeiden. Daraufhin wurde der Fall dann jetzt wohl doch endlich freigegeben.
Fazit : Investiert lieber in die etwas teurere Agila, es wird sich lohnen !


nach oben springen

#20

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 28.02.2012 13:02
von Claudia • 1.050 Beiträge

Ich bin auch bei der Uelzener versichert und würde dort keinen Hund mehr versichern. Hatte bei Lulles beiden Kreuzbandrissen Probleme mit dieser Versicherung.
Beim ersten Kreuzbandriss haben die viel weniger bezahlt, als die OP gekostet hat, weil der Hund nicht in Deutschland operiert wurde.
Und beim zweiten mal, weil die OP-Kosten den normalen Durchschnittspreis einer Kreuzband-OP weit überschritten hätte.


Liebe Grüße Claudia

Mein Hund schläft nur im Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

nach oben springen

#21

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 28.02.2012 13:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Na, dann bin ich ja nicht allein :-)
Bin gespannt ob und was es gibt.


nach oben springen

#22

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 28.02.2012 13:38
von Claudia • 1.050 Beiträge

Ich drück die Daumen, dass sie alles bezahlen.


Liebe Grüße Claudia

Mein Hund schläft nur im Bett, weil es in seinem Körbchen spukt.

nach oben springen

#23

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 28.02.2012 14:44
von Renate • 3.862 Beiträge

Tja jeder so wie er es erlebt. Wir sind seit vielen Jahren bei der Uelzener und haben viel viel Geld von ihnen
erstattet bekommen. Ohne Rückfragen, ohne Komplikationen. Simba war, Jorden und Quai sind dort versichert
und alles was wir haben operieren lassen, wurde ohne das wir vorbezahlt haben, von dort erstattet.


Es gibt nichts schöneres als meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.

nach oben springen

#24

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 28.02.2012 14:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bist du sicher das du bei der Uelzener bist ??? Da gibt es nur den Vertrag das du als Halter in Vorkasse gehst. Die Agila hingegen rechnet direkt mit dem behandelden Arzt ab.
Meine Versicherungsagentin hat sogar ihr Vit B spielen lassen um eine eventuelle Direktabwicklung herauszuschlagen, keine Chance.
Ich jedenfalls ärgere mich über solch einen schlechten Service und weiss mittlerweile von vielen Leuten das sie gleiche oder ähnliche Probleme haben und auch nur abraten dort seinen Hund versichern zu lassen.
Wenn Du (Renate) nicht, dann schätz dich glücklich .


nach oben springen

#25

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 28.02.2012 16:06
von BlackCloud • 2.651 Beiträge

Also, ich hab für Linda ja keine Versicherung (weil sie im Alter mehr kostet bei der AGILA), habe aber schon von vielen Hundehaltern gehört, dass die Uelzener da echt kacke sei. Die beiden Claudias bestätigen es gerade ^^

Ich denke, wenn ich den nächsten Hund krankenversichern sollte, mache ich alles bei der AGILA. Mit denen hatte ich noch nie Probleme.


nach oben springen

#26

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 29.02.2012 10:09
von Renate • 3.862 Beiträge

Nun ich bin mir ganz sicher bei der Uelzener zu sein, und das schon 13 Jahre. Wir gehen nicht in Vorkasse, bei meinem TA gebe ich die Uelzener Formulare ab und fülle ein Abtretungsformular vom TA aus, damit er das Geld bekommt.
Bin durch meine Freundin Susanne auf die Uelzener gekommen, die dort mit ihren 3 Hunden versichert war. Was da die Uelzener geblutet hat war Wahnsinn. Alleine ihr MA hatte 3x Kreuzband ( 2 x das Gleiche ) 2x Vorderbein Gelenk säuberung,
ihre DSH mit schwerer HD hatte mehrere OP´s nur der kleine Mischling ist wenn ich mich recht erinnere so durch gekommen.
Aber wie ich schon geschrieben habe, jeder so wie er es erlebt. Genau so höre ich nichts gutes über die Gothaer Versicherung, oder die andere Versicherungen, halt so wie es der Einzelne erlebt. Wir sind mit dem 3. Hund bei der Uelzener und
wenn es bei uns noch mal einen Hund gibt, wird er dort auch versichert.


Es gibt nichts schöneres als meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.

nach oben springen

#27

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 29.02.2012 10:50
von Heidelberger • 174 Beiträge

Wir haben unsere Maus (da war sie ca. 1 Jahr alt) bei prevet / helvetia krankenversichert. Nach langer Suche haben wir uns für diese Krankenversicherung entschieden, weil sie keine Rassespezifischen Gebühren / Beträge verlang bzw. keine interne Rassenliste hat, sondern alle Hunde gleich behandelt werden. Einen Wesenstest oder so was ähnliches wurde von uns nie verlang. Das einzige was sie von uns wollten, wo sie auch die Kosten übernommen haben, war ein Gesundheitscheck vom Tierarzt.
Wir sind bis jetzt (unsere Maus wird jetzt 3 Jahre alt) sehr zufrieden.

nach oben springen

#28

RE: OP-Versicherungen

in Gesundheit 29.02.2012 14:21
von Renate • 3.862 Beiträge

So etwas haben wir alles nicht machen oder nachweisen müssen. Wir haben die Hunde dort angemeldet und nach einer Wartezeit bestand Versicherungsschutz.
Wir rufen dort an, sagen was der TA machen muss, lassen uns die Krankenscheine schicken, füllen den aus und der Rest geht über den TA.


Es gibt nichts schöneres als meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.

nach oben springen

Web Counter
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JulianOwemi
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 29 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1537 Themen und 25268 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: