#1

Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 02:28
von Sonne 92 (gelöscht)
avatar

Wer könnte Angaben machen, wer könnte Infos geben oder Background, Erfahrungen, Mitteilungen etc.
Ich hoffe auf viele Mitteilungen,
bin voll im Zweifel mit den Saupackern.
Das kommt mir langsam sehr ominös rüber mit der Zucht.
Ich hole weiter aus:
Marry ist eine Mastiffhündin aus -gesperrter- Zucht vom VDH. (Der Züchter von Marry hatte richtig Mist gemacht, wofür wir nix können!)
Reinrassig, hätte Registerpapiere bekommen können, -aber nicht wirklich! Trotz ihrer Reinrassigkeit! -NUR WEIL DER ZÜCHTER GESPERRT WAR !
Weil Marry eine so tolle Hündin ist, wollte ich einen Wurf gern haben.
Wir hatten 2007 einen Projektwurf über Saupacker.
Mit sieben Welpen, nur der eigene Projektwelpe, wurde zur Nachzucht zugelassen; kein anderer Welpe (6) wurden angesehen oder begutachtet (bis heute nicht), obwohl fast jeder dieser Welpen zum Decken zur Verfügung gestanden hätte. Und alle sechs weiteren Welpen sind toll. Der eine Welpe (der siebente) gehört dem Projektleiter und macht einen Wurf nach dem anderen Wurf). Zum Projektleiterverkauf! .....
Was ist bei den Saupackern - (Vereinen) los?

Es geht um super gesunde Hunde und Nachzuchten?
Die wären bei Inzucht und Inzuchtlinien auch zum Scheitern verurteilt!
Je mehr Linien, (viele Linien wurden mir versprochen); es gibt keine Linien, oder ohne Papiere oder nur zum Eigennutz?
Schade!
Unsere Welpen sollten alle gebraucht und gefördert werden, .......... nix ist! Eine tolle Luftblase mit dem Rückzuchtprojekt, wie immer es auch heißen mag- XXXXSaupacker!

Deswegen: Tolles Projekt, nix dahinter?

(Wir hatten einen sehr tollen Wurf im Leben von Marry! )
Und wir schauen uns an, was aus unseren Welpen wird, was uns versprochen wurde, was wahr wird oder nicht!
Wer mag uns bestätigen oder entzaubern, weiter? Oder bezaubern mit Saupacker?
Wir fanden die Idee sehr toll, ...


Viele liebe Grüße von Marion u Co aus Schleswig
>Jedes Lebewesen wird unschuldig geboren>
"Jeder Mensch und jedes Tier ist von Anfang an besonders"

zuletzt bearbeitet 14.07.2011 02:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 03:14
von Sonne 92 (gelöscht)
avatar

Ist das Saupackerprojekt eine große "Butterblase"?
Wir haben für und wider gelesen, was ist jetzt stillschweigend los?
Für dieses Projekt hätten wir Mastiffrüden und Deutsche Saupackerrüden und Hündinnen,
-ich bereichere mich in keinster Weise an diesem Projekt- Das möchte ich nochmal klarstellen.(Was andere machen, weiß ich nicht!)-
ich möchte eigentlich dieses Projekt gern weiter fördern, wenn es geht.
Unentgeltlich darf ich dieses Projekt auch nicht weiter fördern? <Kein Zugriff!
Man könnte doch viele weitere Beziehungen herstellen können,
eigentlich, für eine gute Sache? Wären viell. die alten Ahnentafeln vom Projektleiter nicht!? Wer weiß. Unsere Ahnentafel von Marry ist sauber!
Es gibt keinerlei Ahnentafeln der Zuchthunde bis 2007 vom Projektleiter!!!! Prima!
Das Projekt läuft ja wohl nur einseitig sichauch kaputt.
Unter Projekt verstehe ich viele Teilnehmer, ein Ziel, zusammen wäre man Stark!
Das Wort Projekt wird doch voll in den Dreck gezogen, oder nicht?
Traurig! Oder nicht?
Vielleicht versteht ihr nun jetzt? Alles nur Verarsche und Betrug?

Es gibt auch wirklich Egoistenzucht, um alle Welpen -toll-, absetzen zu können!


Viele liebe Grüße von Marion u Co aus Schleswig
>Jedes Lebewesen wird unschuldig geboren>
"Jeder Mensch und jedes Tier ist von Anfang an besonders"

zuletzt bearbeitet 14.07.2011 03:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 08:35
von Das Maychen • 1.469 Beiträge

Also wenn ich das so lese hört es sich für mich an als ob der Saupacker nichts Anderes als ein Mischling ist ! Na super ! Warum beteiligst du dich an solchen Geschichten??? Ich dachte du liebst deine Hunde so ???? Haben wir nicht genug Hunde in Heimen und Tierhilfen sitzen als das man für irgendwelche " PROJEKTE" (wenn ich sowas schon höre....kotz) noch mehr Hunde produzieren muss. Und wenn deine Hündin für die Zucht gespeert ist noch schlimmer !!!!!!

Sorry, aber da platzt mir echt die berühmte Hutschnur !!!!!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 09:03
von BlackCloud • 2.651 Beiträge

Der Saupacker ist auch in der Tat ein Mischling aus mehreren Rassen - da wird eine neue Molosserart gezüchtet, die dann nur das beste aus allen Rassen beinhaltet und somit auch kerngesund sei . anstatt dass man bei den eigenen Rassen wieder mehr auf Gesundheit und Wesen achtet ...

Saupacker sind zwar schöne Hunde, aber in meinen Augen eben nur Mischlinge - neumodische Hunde wie der Mist mit Puggle, Labradoodle etc.






nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 11:46
von Sabine aus Meck/Pomm • 1.127 Beiträge

Ich habe die Saupacker von Cassiopeia kennen gelernt und sie haben mir gefallen. Aber ansonsten finde ich, das dieses Saupacker-Projektzeugs nicht in ein Mastiff-Forum gehört. Nichts gegen andere Rassen, das meine ich damit nicht. Aber man muß hier nicht über sowas schreiben. Es gehört meiner Meinung nach nicht her. Esgibt sicher ein Saupacker-Forum, in dem du die geeigneten Leute triffst, um über diese Dinge zu dikutieren.

L.Gr. Sabine und Rudel

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 12:05
von Natalie • 1.474 Beiträge

@Sabine aus Meck/Pomm: Ich sehe das etwas anders, da ja auch der Mastiff in diese Zucht eingebunden werden soll bzw. eingebunden ist. Somit ist es für mich schon von Interesse, ob diese Rasse für andere Zuchen missbraucht wird oder nicht. Vielleicht hilft es, weiteres Schindluder zu vermeiden!?

Der Gedanke, nur das Beste vom Besten zu züchten, ist an sich nicht falsch.
Nur hapert es an der Umsetzung, da der Mensch selektiert und nicht die Evolution / die Natur. Viele Rassen haben sich ja über Jahre durch die Zuchtselektion des Menschen entwickelt, in welche Richtung kommentiere ich nicht, man muss sich nur den Schäferhund mit seinen kaputten Hüften, den Boxer mit seiner viel zu kurzen Nasen oder den Chihuahua dessen Gewicht oftmals so gering ist, dass sich die Fontanelle nicht schließt, ansehen.
Es gibt viele solcher schwachsinnigen Tendenzen in der Rassehundzucht, die ich persönlich nicht befürworte. Selbst bei meinem so geliebten Mastiff gibt es Ansichten, die ich nicht teile, z.B. das Gewicht! Ein Mastiff soll der Löwe unter den Hunden sein, nicht ein Nilpferd.

Ich als Welpenkäufer habe es in der Hand, denn wie heißt es so schön: Angebot und Nachfrage oder Nachfrage und Angebot? Was war zuerst, das Huhn oder das Ei?
Das Thema Tierheimhund ist genauso müßig wie die Frage, ob überhaupt noch gezüchtet werden sollte. Ich kenne Tierschützer mit der Meinung, man sollte die Hunde aus Frankreich, Griechenland, etc. nicht nach Deutschland holen, da es hier genug gibt. Andere sagen wiederum, den Tieren im Tierheim ginge es besser als bei einer Familie, wo sie vielleicht 3 oder 4 Stunden am Tag alleine wären.

Ich habe auch lange mit mir gerungen, ob ich nicht Apple doch einmal decken lassen (sie hat den dicken Stempel im Papier: Zuchtverbot). Ich gebe zu, dass es aus reiner Verliebtheit in diesen Hund geschehen wäre, wenn nicht mein Verstand zu mir gesagt hätte: Nix da, dann hast Du hier hinterher vier Monster rumlaufen. Außerdem sehe ich es so, solange ein Fluffy vom Mastiff-Club nicht offiziell anerkannt wird, sollte keine Hinterhofzucht stattfinden. Und ich liebe meinen Fluffy!!!
Oft ist ja mit dem Belegen der eigenen Hündin eine gewisse Betriebsblindheit verbunden, so dass ein guter Redner so manchen Hündinnen-Halter für seine Zwecke beeinflussen kann.
Es ist doch ganz einfach: Ob Mischling, Rassehund, vom Züchter, aus der Tiervermittlung. Es ist meine Entscheidung und die muss ich auch vertreten können!!

LG Natalie & Co. KG


zuletzt bearbeitet 14.07.2011 12:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 12:41
von Sabine aus Meck/Pomm • 1.127 Beiträge

Und ich finde diesen ganzen "Projektkram " Quatsch. Soweit ich weiß, gibt es einen Saupackerverein. Was mir Cassiopeia da erzählte, hat mir gefallen und klang vernünftig. Aber was ich hier so lese von diesem Projektkram klingt unausgegoren und so, als ob da jemand sein eigenes Süppchen unter dem Deckmante "Projekt" kocht. Und was heißt "Projekt"? Entweder es ist ein eingetragener Verein oder was? Ich bleibe dabei, das gehört in ein Saupackerforum, in dem sich Interessierte austauschen können.

L.Gr. Sabine und Rudel

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 12:52
von Natalie • 1.474 Beiträge

Verstehe ich Dich da richtig, dass hier nur über den Mastiff geschrieben werden darf, nur Bilder von Mastiffs eingestellt und natürlich auch nur Leute mit Mastiffs hier posten dürfen?

Ich finde die Titulierung "Projekt" im Übrigen auch unpassend, das kenne ich nur von größeren Firmen, die Maschinen, etc. entwickeln. Aber einen Namen braucht das Kind ja!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 13:41
von Renate • 3.855 Beiträge

Zitat
Verstehe ich Dich da richtig, dass hier nur über den Mastiff geschrieben werden darf, nur Bilder von Mastiffs eingestellt und natürlich auch nur Leute mit Mastiffs hier posten dürfen?


Aber nein, wir haben hier verschiedene andere Rassen und auch gar keine Rassen und auch ein paar User die gar keinen Hund haben.
Aber und da gebe ich Sabine voll recht, auch mir war genau der gleiche Gedanke durch den Kopf gegangen, dass das ein Thema für das Saupackerforum ist. Denn dort sind alles Leute mit dieser Rasse. Wir haben hier im Forum 2 oder 3 Halter von Saupackern, also eine kleine Gemeinde, die diese Gedankengänge teilen. Der Rest von uns kann sich nicht mit etwas befassen was er gar nicht kennt. Soviel ich davon gehört habe, gibt es 2 Saupacker " Fraktionen " mit Foren, und nennen wir es mal Richtlinien, um nicht immer von Projekten zu sprechen. Wie immer wenn es 2 Vereine gibt, gibt es auch unterschieldiche Meinungen. A sagt nur wir machen es richtig, B sagt, so ein Quatsch nur wir machen es richtig. Das habe ich mir mal alles angesehen und mir meinen Teil dazu gedacht. Ein Urteil erlaube ich mir nicht, denn das gibt es auch bei den Mastiffs und anderen Rassen.
Und weil das so ist, schreibe ich auch meine Gedanken nicht dazu. Die Saupacker werden aus DD, CC, MA und MAN zusammengesetzt ( hoffentlich habe ich keinen vergessen, wenn ja sorry ) Genau so wurde der BB in Südafrika zusammengesetzt nur das da auch noch Filas mit dabei waren. Damals haben wir auch alle gestöht, ja brauchen wir das dann. Die Südafrikanischen Farmbesitzer sagten ja, wir sagten, oh Farmwachhunde sind doch auch die BM´s wozu das jetzt. Wir sind doch nicht der Bauchnabel der Welt und ob wir neue Rassen brauchen oder nicht ändert sich doch genau so wie die Zeit in der wir leben. So wie keine Wachhunde mehr an den Häusern angekettet leben und ihre Grundstücke bewachen, so sehr wünschen wir uns doch alle eine gesunde Hunderasse. Wir werfen dem VDH vor er würde schlafen und zu wenig tun und wenn sich tatsächlich einer auf den Weg macht und sagt ich mache es so und so und so und selektiere immer nur die Gesunden Hunde für die Zucht, dann denke ich mal, entweder lügt er sich eins in die Tasche und verarscht alle und wurschtelt nur unter diesem Deckmantel herum, oder aber es wird wirklich untersucht, geröngt, und auf Krankheiten geachtet und dabei kommt dann eine Rasser heraus die älter wie 12 Jahre wird, keinen Krebs und Knochenerkrankungen hat.
Nur um da wieder zum Thema zurück zu kommen, finde ich eben die Plattform der Saupacker besser zu geeignet um sich da Gedanken drüber zu machen. Sonst, um uns allen mal einen richtigen Überblick zu geben, möge Fraktion A schreiben was und wie sie es macht. Mit HP´s und Bildern und dann ebenfalls Fraktion B mit Richtlinien und HP`s und Bildern. Dann können wir uns befassen mit etwas, sehen um was es geht und bilden uns dann auch eine Meinung. Alles andere ist Kaffesatzlesen.
Puh... ich habe fertig
L-G
Renate


zuletzt bearbeitet 14.07.2011 13:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 14:03
von Natalie • 1.474 Beiträge

Danke Renate, jetzt qualmt mir der Kopf!
Ich möchte nur noch einmal klarstellen: Für mich ist es wichtig, dass kein Schindluder mit diesen liebenswerten Wesen getrieben wird.
Die Zucht des Saupackers, etc. an sich stand für mich gar nicht im Vordergrund.
Ich habe diese Frage gestellt, da es für mich so rüberkam als ob und wollte dieses Missverständnis direkt aus dem Wege räumen!
Iich war immer der Meinung, dass dieses Forum jeden herzlich Willkommen heißt (mit oder ohne Monster) und so soll es schließlich auch bleiben!


LG Natalie & Co. KG

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 14:21
von Das Maychen • 1.469 Beiträge

Schindluder unter dem Deckmantel "Projekt" ...tztztz...... Ich krieg da einen Anfall nach dem nächsten drüber. Erst seinen Hund dafür hergeben und jetzt rumjammern..... Kein Verständnis !!!!!

@ Renate.... da es sich hier glaube ich auch um intere Unstimmigkeiten der SaupackerGemeinschaft handelt wäre es vielleicht ganz gut das Thema hier an der Stelle einfach zu schließen. Mögen sich die Parteien bitte ein anderes Schlachtfeld suchen !


zuletzt bearbeitet 14.07.2011 14:21 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 16:46
von Renate • 3.855 Beiträge

Nein, noch mal, jeder Rasse ist hier herzlich Willkommen und auch Hundefreunde ohne Hund sind genau so Willkommen. Nur wenn wir alle hier, alle User zu etwas eine Meinung haben sollen, dann brauchen wir eben Input.
Wenn wir den haben, gut , dann können wir auch eine Meinung haben. Aber und da drehen wir uns jetzt wirklich im Kreis. Wollen sich wirklich alle User mit der Saupackerzucht beschäftigen???
Denke mal in einem Forum kann man global über alles reden oder schreiben, aber wenn solche Rassespezialsachen gefragt sind, dann ist das eben nicht eine Fall für alle. So könnte jetzt Biene hier den Tread eröffnent, was ist besser , der Parson Jack Russel oder der kurzbeinige sagen wir mal Normaltyp. Oder Grazi über CC oder Angi über AmStaff, oder Claudia über BX, oder Claudia über DSH oder Pudelpointer und über EB oder Annette über BB und und und... die Frage ist, haben wir dann alle auf einmal die Lust und damit zu befassen? Das sind eben so Spezialsachen wie eigentlich jede Rasse auch sein eigenes Forum zu hat. Womit wir bei Sabine sind und was auch meine Meinung dazu ist. Da muss man dann keinen Input geben, eben weil jeder Input hat.
So, grins... nochmal ich habe fertig. hihi
Liebe Grüsse
Renate


zuletzt bearbeitet 14.07.2011 16:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 17:04
von Natalie • 1.474 Beiträge
zuletzt bearbeitet 14.07.2011 17:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 14.07.2011 18:51
von Conner • 2.030 Beiträge

Ich meine auch, es gibt genug Rassen. Was mir daran überhaupt nicht gefällt ist der Name SAUPACKER - wenig vertrauenserweckend - hört sich eher nach einem aggressivem Tier an.
Kein schöner Name!


Liebe Grüße
Annette
mit
Sugar und Paul

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: Saupacker

in Zucht / Züchter 15.07.2011 12:31
von Sonne 92 (gelöscht)
avatar

Zitat von Das Maychen
Also wenn ich das so lese hört es sich für mich an als ob der Saupacker nichts Anderes als ein Mischling ist ! Na super ! Warum beteiligst du dich an solchen Geschichten??? Ich dachte du liebst deine Hunde so ????
In der Tat liebe ich meine Tiere alle, auch Joody-Joe (kastrierte AmStaff Hündin R:I:P:), auch Jordan (kastrierter Mischling BX/Rotti o ä, R:I:P:),
auch Marry MA, Miss Bibi MA. Alle werden immer in meinem Herzen sein und bleiben. und Co!
2007 hatte ich dieses Projekt unterstützt, heute versuche ich weiter Kontakt zu meinen Welpenbesitzern zu halten.
Auch zu anderen Saupackerhaltern, -leider gibt es wohl "Vermehrungsunternehmen" in diesen "Geschichten".
Ich habe es sehr, sehr, sehr bereut! Wollte ich doch nur in Marrys Linie bleiben und auch später, aus Marry`s Linie einem Welpen ein Zuhause geben! ...
So sehr liebe ich meine Hunde ... Könnt noch weiter ausholen, naja.

Haben wir nicht genug Hunde in Heimen und Tierhilfen sitzen
Ja, natürlich! Stimme voll zu! Deswegen hatte ich auch schon tolle Nothunde!
als das man für irgendwelche " PROJEKTE" (wenn ich sowas schon höre....kotz) noch mehr Hunde produzieren muss.
Damals war es nicht irgendein Projekt, es wurde viel versprochen, vom Projektleiter, auch für die zukünftigen Welpenbesitzer!
Und wenn deine Hündin für die Zucht gespeert ist noch schlimmer !!!!!!
Gesperrt nur durch die Regelverletzungen des Züchters von Marry! Geperrt nur für die MA VDH Zucht, ansonsten nicht.
Jeder andere Verein - auch ohne Ma`s hätte Marry zur Zucht zugelassen. Leider keine Zuchtrüden vorhanden gewesen.

Sorry, aber da platzt mir echt die berühmte Hutschnur !!!!!


Dank für Deinen Beitrag, stelle dies zur Diskussion,
vielleicht gibt es auch Beitragende, die tolle und positive Aussagen machen können.?.
Wenn mich dieses Thema nicht berühren oder beschäftigen würde, bräuchte ich nix zur Diskussion stellen!


Viele liebe Grüße von Marion u Co aus Schleswig
>Jedes Lebewesen wird unschuldig geboren>
"Jeder Mensch und jedes Tier ist von Anfang an besonders"

zuletzt bearbeitet 15.07.2011 12:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Web Counter
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Evchen
Besucherzähler
Heute waren 50 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1534 Themen und 25255 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: