#31

RE: Wesenstest

in Allgemeines 02.10.2011 15:13
von evy-tina (gelöscht)
avatar

Es geht denke ich nicht darum den Hund wie ein Wattebällchen zu behandeln, dann hast du mich, Renate, falsch verstanden!

Erstens, stimme ich dir durchaus zu -- Wesenstest für alle!

Zweitens, dieser hier angeführte Wesenstest ist nicht die Alltagssituation! Ich denke eher das durch derartige Test`s man auch einen wesensstarken Hund äußerst verunsichern kann (vorallem wenn er noch ziemlich jung ist!).
Er wird von seinem Rudel getrennt, in Panik unter Umständen versetzt und und und... Wann bitte ist dies der Normalfall...? bzw. wann tritt solch eine Situation auf?

Der Lebensraum unserer Tierwelt wird in erster Linie duch uns selbst immer weiter eingeschränkt und eine Chance sich darauf einzustellen, geben wir aber nicht bzw. in einem selbst festgelegten Zeitfenster. Zwischenzeitlich müssen doch sogar unsere Hunde vor den Menschen geschützt werden....

Gruß Evy

nach oben springen

#32

RE: Wesenstest

in Allgemeines 02.10.2011 15:33
von Natalie • 1.474 Beiträge

Aber es geht hier doch im die Befreiung von Maulkorb- und Leinenzwang. Somit ist mir als Halter doch bewusst, was in etwa auf den Hund zukommt.

Selbst bei uns in der Welpen- bzw. Junghund-Stunde wurde die kleine Apple mit Kinderwagen, Regenschirm, etc. konfrontiert. Ich wohne auch ländlicher, aber hier treffe ich zuerst die kläffende Fußhupe, die gebückte Dame im Vorgarten mit komischen Gartenwerkzeugen, die Kinder auf dem Roller, weiter geht es mit dem Jogger auf dem Feldweg und dem blöden Rüden, der den Dicken raushängen lässt, usw. Am nächsten Tag ist keiner unterwegs und es ist eine total entspannte Runde, wo man vielleicht noch Eve die Fledermaus trifft.

Wie will man denn ansonsten einen Hund in so kurzer Zeit testen? Was kostet denn wohl ein WT, der sich über Tage hinzieht?
Es geht doch darum, den Hund in Stress-Situationen zu testen, zumal es eine überschaubare Zeitspanne ist.

Mir wäre es am Liebsten, wenn diese Tests gar nicht erforderlich wären, weil alle HH so verantwortungsvoll sind, dass man gefahrlos durchs Leben gehen kann.
Was sagt mein Vater immer: Träum weiter

Aber mittlerweile ist es ja schon soweit, dass es demnächst Unterricht in Schulen geben soll, wo man richtige Ernährung und den Umgang mit Geld lernen soll. Als ich das im Radio gehört habe, wäre mir fast mein leckeres Frühstücksbrötchen runtergefallen.
Die Menschheit scheint immer mehr zu verblöden!


* Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann.*

*Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.*

nach oben springen

#33

RE: Wesenstest

in Allgemeines 02.10.2011 19:22
von leavinblues • 142 Beiträge

Der Vorteil in Bayern ist bei bestandenen Wesenstest passiert nix muß er nicht wiederholt werden. Was mich am meisten ärgert und langsam frustiert, wenn du spaziergen gehts kommt eine Familie mit Kindern werden die Kinder vor dem bösen Kampfhund gleich hochgehoben um sie zu beschützen, Zitate wie " habens den nötig" usw. Heute beim Abendspaziergang kommt eine Gruppe von Damen mit einem Kleinen Mix an der sieht Gustl und mich reist sein Maul fletscht die Zähne und bellt was das Zeug hält Gustl schaut irritiert, geht aber vorbei. Die Dame mit dem Hund muß noch den Satz loslassen "solche agressive Hunde wie meiner gehörten eigentlich weggesperrt weil ihr Schnuckelchen so viel Angst vor denen hat " Da geht das Messer in der Hosen auf. Egal ob die Halter oder die Hunde geprüft werden es gibt immer mehr Deppen auf diesen wunderschönen Planeten.

nach oben springen

#34

RE: Wesenstest

in Allgemeines 02.10.2011 19:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi,

ich finde die Pruefungen im Grossen und Ganzen ja ok, bis auf die Situation, wo ich meinen Hund irgendwo anbinde und jemand kommt dann auf meinen Hund zu, bedroht ihn durch einen Knueppel, mit dem er, so muss es zumindest fuer den Hund rueber kommen, jeden Moment auf ihn einschlägt und der Hund soll dann ruhig bleiben und darauf warten, bis er einen uebergebraten kriegt.
DAS IST KRANK!!!

Es ist schon ein Unding, dass er ruhig bleiben muss, wenn das selbe in meiner Gegenwart passiert. Einem "Schutzhund" wird beigebracht schon zu reagieren, wenn er eine Pistole bzw. Messer sieht oder wenn genau eine solche Situation eintrifft, wie sie im Wesenstest von einem Listenhund hingenommen werden muss.
Mich wuerde mal interessieren, wie ein ausgebildeter Schutzhund einen solchen Test absloviert.

Gruss,

Reinhold


zuletzt bearbeitet 02.10.2011 19:54 | nach oben springen

#35

RE: Wesenstest

in Allgemeines 05.10.2011 21:54
von Biggi • 279 Beiträge

japp das seh ich auch so...es ist wie mit allem, ein gesundes mittelmaß wäre wünschenswert...wir leben in in nrw, sehr ländlich, unsre stadt will nur geld sehen, ob wesenstest gemacht oder nich...

nach oben springen

Web Counter
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JulianOwemi
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 29 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1537 Themen und 25268 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: